SMOOTHIE  #1 FOOD-SEMINAR TASTE & STYLE – WIE DESIGN SCHMECKT SMOOTHIE  #2 SHOP 'TIL YOU NOT DROP – EINKAUFSTOUR MIT BETTY BEIGE  SMOOTHIE  #3 SMART DESIGN – AN APPLE A DAY KEEPS THE DOCTOR AWAY SMOOTHIE  #4 STILGRUPPEN – STATT ZIELGRUPPEN SMOOTHIE  #5 ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST  SMOOTHIE  #6 HEALTHY BUSINESS  SMOOTHIE  #7 FRIENDLY BUSINESS OF INSPIRATION – DAS FBI-KONZEPT   SMOOTHIE  #8 MODELLE ZUM ANFASSEN – HAPTIK ALS BESSERE OPTIK    SMOOTHIE  #9 ROOM-COACHING – UMGESTALTUNG OHNE INVESTITION  SMOOTHIE  #10 STYLE MAPPING UND MENTAL COACHING  < <back SMOOTHIE  #1 FOOD-SEMINAR TASTE & STYLE – WIE DESIGN SCHMECKT FARBEN SCHMECKEN – STIL ENTDECKEN Testen Sie Ihre Genussnerven. Erfahren Sie alles über die Logik der eigenen Sinne und Gefühle – und deren Umsetzung in einen passenden Raumstil: Betty Beige aktiviert in Synästhetie-Seminaren “Taste & Style” Ihren persönlichen Geschmackssinn. Sie erhalten Zugang zu ungeahnten Design-Kompositionen, denn Farben dienen der Orientierung in allen Lebensbereichen. Erschmecken Sie das Food Design eines Sternekochs: Chillen Sie im Chili Ihrer pikanten Zimmerdecke. Launchen Sie in der Limone Ihres Lieblingssofas. Schmelzen Sie pretty in Pink vor Himbeerbaiser. Und entdecken Sie damit völlig neue Schwerpunkte Ihrer Raumgestaltungswünsche. TASTE AND CROSS YOUR SENSES Taste & Style-Seminare bei Betty Beige sind kulinarische und gestalterische Traumreisen. Zugleich erlernen Sie die Fähigkeit der Sinneskreuzung: Eine einzigartige Methode, mit der Farben, Materialien, Muster und Formen plötzlich sehr viel präziser und nuancierter erscheinen als in der realen Welt. Sehen Sie zum Beispiel körnige Erdbeerwandstrukturen mit Stich ins Schokoladige. Oder lassen Sie sich vom den Verläufen grünlichgelben Weines umschmeicheln. Der geforderte Wechsel von Sinneskanälen regt die Vorstellungskraft über die Maßen an – und lockt ungeahnte Designideen aus Ihnen hervor. SYNÄSTHESIE – DER WISSENSCHAFTLICHE HINTERGRUND:  Synästhesie verknüpft an und für sich unverbundene Sinne wie Schmecken und Sehen oder Fühlen und Hören. Die Co-Aktivierung verschiedener Gehirnareale beflügelt Wahrnehmung und Gedankenprozesse. Tief sitzendes kreatives Potenzial wird freigesetzt und lockt neue, unkonventionelle Gestaltungsideen aus allen Seminarteilnehmern.   < <back SMOOTHIE  #2 SHOP 'TIL YOU NOT DROP – EINKAUFSTOUR MIT BETTY BEIGE GERÜSTET LOSZIEHEN – RICHTIG EINKAUFEN – ENTSPANNT ANKOMMEN Einkaufen ist manchmal kompliziert: Was zuerst besorgen? Regal, Esstisch oder Küchenbuffet? Passt die Vase im Schaufenster tatsächlich zu den Sitzkissen zu Hause? Mit Betty Beige als Ihrem persönlichen Shopping Planner erledigen Sie Design- und Renovierungseinkäufe locker und entspannt. Sie koordiniert für Sie die gesamte Tour und trägt bodenständige Materialschlachten mit Ihnen aus. Als perfekter Material-Broker holt sie in der richtigen Reihenfolge das Beste aus einem Möbelgeschäft oder Baumarkt für Sie heraus. Betty Beige ist nicht nur Renovierungs-Mentor. Sondern auch perfekter Stil-Coach für vermeintlich underdesignte Gemüter: Erobern Sie mit ihr stylische Schnäppchen, Accessoire- und Antiquitätenparadiese, in denen Sie Ihnen scharfsinnig zum Passenden rät – als Trend-Scout, Design-Finder und Budget-Wächter. Egal, ob Sie gepflegte Bescheidenheit in räumliches Overstatement verwandeln wollen oder umgekehrt: Betty Beige verhilft Ihnen vom ersten Einkaufsschritt an zu Ihrem persönlichen Raumluxus, bei dem am Ende alle Details zusammen passen. Sie müssen sich nur entscheiden, sie mitzunehmen.     <  <back SMOOTHIE  #3 SMART DESIGN – AN APPLE A DAY KEEPS THE DOCTOR AWAY Betty Beige mag es fruchtig. Daher liebt sie Blueberry mehr als Blackberry – und vor allem Ihre Apple-ID. Mit gutem Grund: Das iPad erweist sich als wahres Wunderwerkzeug bei der sukzessiven Verwirklichung gestalterischer (T)raumvorstellungen. Und das geht so: 01 BESTANDSAUFNAHME FÜR NEUE ANSICHTEN Vorher-Fotos Ihrer Räumlichkeiten werden auf das iPad gebannt. Sie selbst werden auf diese Weise gestalterische Defizite aufdecken – als smarter Raumpsychologe mit ganz neuen Perspektiven.  02 SMARTES PLANUNGS-TOOL FÜR ZUKUNFTSSZENARIEN Betty Beige wird dann via Grafik-App beliebige Raumausschnitte verändern. Dabei kommen rasant neue Farben, Materialien, Möbel und Ideen ins Spiel. Diese Handscribbels bieten einen ungeahnt fotorealistischen Ausblick auf den gewünschten Tapetenwechsel; sie selbst dürfen dabei nach Belieben inspirativ-konspirativ mitgestalten und fantasieren.  UNGEAHNTE ENTWURFSVIELFALT Das iPad lässt unbegrenzte Ideen zu. Entwürfe lassen sich blitzschnell herbeizaubern, verwerfen, reanimieren, verändern und zwischen Ihnen und Betty Beige hin- und herschießen. So lange, bis der genialste von ihnen übrig bleibt.  So entstehen auf interaktive Weise perfekte Stimmungsbilder Ihres Vorhabens, ohne das eine Idee verloren ginge. AN APPLE A DAY KEEPS THE DOCTOR AWAY Smart Design ist eine Arbeitstechnik, dank derer Notfallköfferchen und Designdoktor in der Realisationsphase überflüssig werden: Erstens, weil Sie Ihre Vorstellungskraft erst gar nicht mehr bemühen müssen. Und zweitens, weil Sie das Entwurfsgeschehen in Echtzeit mitverfolgen können.   Nicht umsonst nannte ein begeisterter Kunde Betty Beige das “Smartphone unter den Innenarchitekten" – obwohl sie zum Glück noch nie versucht hat, mit einem iPad zu telefonieren.       <  <back SMOOTHIE  #4 STILGRUPPEN – STATT ZIELGRUPPEN Zielgruppen spielen heute keine statistisch relevante Rolle mehr für eine maßgeschneiderte Gestaltung. Auch Betty Beige blendet demographisch starre Kategorien wie Name, Alter, Geschlecht aus. Statt dessen fragt sie nach ästhetischen Idealen und entwickelt gestalterische Identität über Meta-Milieus: Gleichgesinnte mit ähnlichen Vorstellung von Mode, Kultur und Design. Statt Zielgruppendesign entwickelt Betty Beige Stilgruppendesign – denn schließlich ist Stil eine der wenigen und wichtigsten Konstanten in unserem Leben.        <  <back SMOOTHIE  #5 ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST Irgendetwas stört Sie an Ihren Räumen – Sie kommen aber nicht drauf, was? Dann sollten Sie Betty Beige bestellen. Sie hat elementaren Veränderungsbedarf fest im Visier. Und sagt Ihnen auf den Kopf zu, wo, wie und weshalb der “Juice” in Ihren Räumen ad hoc und mit geringen Mitteln besser fließen könnte als bisher. Doch Vorsicht: Wenn Sie höfliche Zurückhaltung erwarten, sind Sie bei Betty Beige an der falschen Adresse. Rechnen Sie nicht mit Blättern vor dem Mund. Sondern mit frischem Wind und unverblümten Verbesserungsvorschlägen. VOM SEHEN UND NICHTSEHEN Ein Raum wächst oftmals nicht zielgerichtet. Sondern er wuchert organisch mit den Jahren und seinen Aufgaben. Die Ursache? Oft bleibt im Alltag keine Zeit, den Gesamteindruck zu pflegen. Dazu kommt: Wenn ich pausenlos vom Gleichen umgeben bin, verliere ich umso schneller den Blick für das Ganze. Betty Beige wird auf Wunsch zur Gärtnerin ihrer Objekte, egal wie organisch sie gewachsen sind. Sie sieht, was Sie nicht sehen. Dann zupft sie Unkraut, schafft neue Struktur und pflanzt neues Leben ein. So lange, bis alles ganzheitlich gediehen und zu einer stimmigen Raumlandschaft erblüht ist.     <  <back SMOOTHIE  #6 HEALTHY BUSINESS Betty Beige nimmt Ihre Arbeit ernst, sich selbst aber mit Humor. Das schafft eine gesunde, egofreie Arbeitsatmosphäre, die exzellente Ergebnisse hervorbringt – gerade weil Spaß, kreative Freiheit und Genuss erlaubt sind.     <  <back SMOOTHIE  #7 FRIENDLY BUSINESS OF INSPIRATION – DAS FBI-KONZEPT FÜR OFFICES Ein Bürogebäude weist organische und dynamische Wesenszüge auf: Es wächst, verändert sich und entwickelt sich wie von selbst optisch weiter. Ein Arbeitsraum ist daher für Betty Beige kein statisches Objekt. Sondern ein Subjekt mit Gesicht, Geist und Seele. Es lebt und wächst mit allen Poren und Strukturen und nicht nur deshalb, weil sich darin Menschen aufhalten. Mit ihrem speziell entwickelten "FBI-Konzept" fördert Betty Beige die Vitalität, Mentalität und Identität von Räumen – wobei FBI für "Friendly Business of Inspiration" steht. FBI ist ein Konzept, das Offices an die Bedürfnisse von Mitarbeitern anpasst und zugleich beides neu zum Leben erweckt. Anders: FBI ist Innenarchitektur zusammen mit angewandtem Feng Shui – das als "gutes Feng Shui" immer unsichtbar bleibt.         <  <back SMOOTHIE  #8 MODELLE ZUM ANFASSEN – HAPTIK ALS BESSERE OPTIK Ein gutes Projekt beginnt mit einem möglichst originalgetreuen Blick in die räumliche Zukunft. Dazu gehören handgefertigte Modelle, an deren beständigen Charme Betty Beige fest glaubt. Tatsächlich hat sich das gute, alte "Puppenstubendesign" bei vielen Kunden bewährt. Als freundliches Anschauungsmaterial zum Anfassen. Und als dreidimensionale Realität ohne glatt gerenderte Trugschlüsse. Denn: Vielen mikrometergenauen Tools wie Grundrissen oder 3D- Animationen fehlt es an Fantasie und kreativer Leichtigkeit. Sie bleiben karg, steril und verzerren die Vorstellung. Handgebaute Modelle hingegen machen den Soll-Zustand Ihres Vorhabens plastisch. Sie beflügeln Ihre Vorstellungskraft durch eine wahrnehmungsgetreue Veranschaulichung des Raumgefühls. Betty Beige meint daher: Wer nach Kongruenz zwischen Fiktion und Realität sucht, der wähle lieber Haptik als Optik.     < <back  SMOOTHIE  #9 ROOM-COACHING – UMGESTALTUNG AUS BESTANDSMÖBELN Manchmal will man räumlich etwas verändern – aber es fehlt das Budget für Neues. Dann wird es Zeit für Room-Coaching à la Betty Beige. Das bedeutet: Umgestaltung mit vorhandenem Inventar – ob Office, Hotelzimmer oder Privatwohnung. Der Vorteil: Vorhandenes wird kreativ umfunktioniert – statt Teures erworben. Zum Erstaunen vieler Kunden geht das sogar meist “erbaulicher” aus als eine ursprünglich avisierte Neugestaltung. Egal, mit wie viel Budget Sie rechnen: Be-raten heißt bei Betty Beige durchaus ab-raten. Und zwar von überflüssigen Investitionen.    Im Preis: Sichten des Vorhandenen inklusive anschließendem Room- Coaching. ROOM-COACHING “SPEZIAL”: BOUTIQUE-HOTELS Betty Beige ist spezialisiert auf Room-Coaching für Boutique-Hotels. Das sind kleine, feine und zumeist inhabergeführte Häuser mit individueller bis luxuriöser Innengestaltung. Hotels, wie man sie zuerst in London, San Francisco oder Barcelona fand und die durch persönlichen Service und ausgefeiltes Themendesign hervorstechen. Betty Beige gestaltet auch Ihr Hotel bzw. Ihre Gastronomie liebevoll und mit sparsamem Budget auf Basis der Bestandsmöbel um. Getreu dem duftigen Motto “Smell the Scent of the Cent – and always stay creative”.  Arbeitsbeispiel Boutique-Hotel “Turmdieb” auf Facebook>     < <back SMOOTHIE  #10 STYLE MAPPING / MENTAL COACHING – DESIGN ERFAHREN Jeder Raum ist ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, ob Klassenzimmer, Büro oder Gefängniszelle. Manchmal ist man sich der Spuren, die man dort hinterlässt, nicht bewusst. Das Kennenlernen der eigenen Raumstrukturen hilft, optisch Angenehmes auf lange Sicht wachsen zu lassen und Gewohntes richtig umzugestalten. Bei den Mental-Coachings von Betty Beige begegnen Sie unterwegs ihrem eigenen Stil. Betty Beige analysiert sowohl psychosoziale als auch räumliche Aspekte und verleiht damit tatsächlichen Umgestaltungswünschen langfristig Form. Die Methode: Style Mapping statt Mind Mapping. Das bedeutet: Betty Beige erweitert die Dendriten Ihres Designergehirns beispielsweise über Mood Charts und Mustercollagen. Über eine ganzheitliche Visualisierung von Farben, Formen und Patterns werden Sie sich Ihrer gestalterischen Richtung emotional bewusster. Zugleich entdecken Sie ungeahnte Wege der Realisation. Das Ergebnis: neu gewonnene Inspiration, die sich mit konkreten Gestaltungsabsichten verknüpft – und zwar in einem stilistisch konsequenten Ergebnis.
X X X X X X X X X X X